Landratsamt

Landratsamt Weilheim-Schongau

 

 

 

Verwaltungsgemeinschaft Habach

 

 

 

Tourismus

 

Tourismusverband Pfaffenwinkel

 

 

 

ASV Antdorf e.V.

ASV Antdorf e.V.

 

 

 

 

 

 
     +++  09.02.2018 6000 Euro Schaden bei Zusammenstoß  +++     
     +++  29.01.2018 Ja zu Milchviehstall  +++     
     +++  20.01.2018 Unfallflucht: Zwei Spiegelstreifer  +++     
     +++  20.01.2018 Schwerverletzte: Ermittlung läuft  +++     
     +++  18.01.2018 915 Jahre bei den Antdorfer Schützen  +++     
     +++  18.01.2018 Trachtenball mit Krimi-Einlage  +++     
     +++  17.01.2018 Schwerverletzte auf Straße gefunden  +++     
     +++  15.01.2018 Ersatz für abgebrannten Stadel  +++     
     +++  04.01.2018 Reiterhof will in Außenbereich  +++     
     +++  02.01.2018 Der Vater der Asphaltbahnen  +++     
     +++  08.11.2017 Bank spricht über Filialschließung  +++     
     +++  07.11.2017 Gewerbe hat Vorrang im Gewerbegebiet  +++     
     +++  04.11.2017 Slowake war Serbe  +++     
     +++  04.11.2017 Endspurt fürs neue Sportgelände  +++     
     +++  11.07.2017 Das Ferienprogramm 2017 ist da  +++     
     +++  07.12.2016 Seit sechs Generationen  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Grünes Licht für neuen Stall

Antdorf, den 14.08.2017

Im Antdorfer Ortsteil Breunetsried wird ein neuer Stall gebaut.

Der Bauantrag der Betreiber eines Reiterhofes ging in der jüngsten

Gemeinderatssitzung ohne Gegenstimmen durch. Der Bauwerber

möchte auf dem Gelände eines Reiterhofes einen Mutterkuh-Stall mit

Pferdeboxen errichten. Der Stall ist 15,90 Meter auf 20,40 Meter groß

und soll eine Firsthöhe von 7,64 Metern haben. Ausgelegt werden soll

Tiefstroh, das anschließend entsorgt wird so müsse das Gebäude nicht

an Güllegruben angeschlossen werden, hieß es. Im Zuge des Genehmi-
gungsverfahrens prüft das Landratsamt noch die Privilegierung des

Vorhabens. Antdorfs Rathauschef Klaus Kostalek lobte, dass die Reiter-
hof-Betreiber auf ihrem Areal eine eigene Zisterne errichtet haben.

Diese fasse rund 200 000 Liter Löschwasser. Eine Dimension, die laut Kos-
talek den Brandschutz in dem Weiler verbessert.

 

Quelle: Penzberger Merkur (ab)