Landratsamt

Landratsamt Weilheim-Schongau

 

 

 

Verwaltungsgemeinschaft Habach

 

 

 

Tourismus

 

Tourismusverband Pfaffenwinkel

 

 

 

ASV Antdorf e.V.

ASV Antdorf e.V.

 

 

 

 

 

 
     +++  15.11.2017 Antdorfer Kunstspaziergang  +++     
     +++  08.11.2017 Bank spricht über Filialschließung  +++     
     +++  07.11.2017 Gewerbe hat Vorrang im Gewerbegebiet  +++     
     +++  04.11.2017 Slowake war Serbe  +++     
     +++  04.11.2017 Endspurt fürs neue Sportgelände  +++     
     +++  25.10.2017 Leise Töne, kräftige Stimmen  +++     
     +++  13.10.2017 „Die Bank verrät ihre Wurzeln“  +++     
     +++  30.09.2017 Verlängerung: Ja zu weiteren Kiesabbau  +++     
     +++  30.08.2017 Zuwachs fürs Gewerbegebiet  +++     
     +++  26.08.2017 HAUSHALT ANTDORF 2016  +++     
     +++  24.08.2017 Polizei nimmt ein Mietbetrüger fest  +++     
     +++  14.08.2017 Grünes Licht für neuen Stall  +++     
     +++  09.08.2017 Maximalgröße für Wohnungen  +++     
     +++  07.08.2017 Startschuss für Radweg gefallen  +++     
     +++  04.08.2017 Statistiker und „Stücklschreiber“  +++     
     +++  20.07.2017 4. ANTDORFER SOMMERLAUF  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Zuwachs fürs Gewerbegebiet

Antdorf, den 30.08.2017

Das neue Antdorfer Gewerbegebiet bekommt Zuwachs: Der Gemeinderat segnete einstimmig den Bau
einer Lagerhalle ab. Das nicht unterkellerte, fast 30 Meter lange und knapp zwölf Meter breite Ge-
bäude samt Lager- und Sanitärräumen wird mittig geteilt. Genutzt wird es laut Bürgermeister Klaus Kostalek

von zwei derzeit noch in Penzberg sitzenden Betrieben. In der östlichen Hälfte ist zudem eine Wohnung

geplant, die über eine Außentreppe erschlossen wird. Gerade derartige Wohneinheiten waren in jüngster

Zeit im Gemeinderat ein leidiges Thema gewesen: Wie berichtet, hatten die Räte den Bebauungsplan

„Gewerbegebiet Antdorf“ eigens geändert, um einen  Wildwuchs zu verhindern.Denn bisher hatte der

vorliegende Bebauungsplan ausgerechnet bei den Dimensionen für Betriebsleiterwohnungen keine
Vorgaben gemacht. Demnach ist jetzt je Grundstück ausnahmsweise eine betriebsbedingte Wohnung

zulässig, wenn ihre Bruttofläche nicht 40 Prozent der Bruttofläche des Gewerbebereichs überschreitet

und sie nicht größer als 150 Quadratmeter sind. Weil der Bauwerber für die Lagerhalle diese Ausnah-
me in Anspruch nehmen will, muss sein Anliegen im Zuge des Baugenehmigungsverfahrens noch vom

Landratsamt geprüft werden. Das 4,2 Hektar große Gewerbegebiet mit 14 Parzellen wurde im Juni 2016

fertig erschlossen. Alle Grundstücke sind verkauft.

 

Quelle: Penzberger Merkur (ab)