Landratsamt

Landratsamt Weilheim-Schongau

 

 

 

Verwaltungsgemeinschaft Habach

 

 

 

Tourismus

 

Tourismusverband Pfaffenwinkel

 

 

 

ASV Antdorf e.V.

ASV Antdorf e.V.

 

 

 

 

 

 
     +++  09.02.2018 6000 Euro Schaden bei Zusammenstoß  +++     
     +++  29.01.2018 Ja zu Milchviehstall  +++     
     +++  20.01.2018 Unfallflucht: Zwei Spiegelstreifer  +++     
     +++  20.01.2018 Schwerverletzte: Ermittlung läuft  +++     
     +++  18.01.2018 915 Jahre bei den Antdorfer Schützen  +++     
     +++  18.01.2018 Trachtenball mit Krimi-Einlage  +++     
     +++  17.01.2018 Schwerverletzte auf Straße gefunden  +++     
     +++  15.01.2018 Ersatz für abgebrannten Stadel  +++     
     +++  04.01.2018 Reiterhof will in Außenbereich  +++     
     +++  02.01.2018 Der Vater der Asphaltbahnen  +++     
     +++  08.11.2017 Bank spricht über Filialschließung  +++     
     +++  07.11.2017 Gewerbe hat Vorrang im Gewerbegebiet  +++     
     +++  04.11.2017 Slowake war Serbe  +++     
     +++  04.11.2017 Endspurt fürs neue Sportgelände  +++     
     +++  11.07.2017 Das Ferienprogramm 2017 ist da  +++     
     +++  07.12.2016 Seit sechs Generationen  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Ja zu Milchviehstall

Antdorf, den 29.01.2018

Gemeinderat segnet Neubau in Rieden einstimmig ab

 

Keine Probleme hatte der Antdorfer Gemeinderat mit der Erweiterung eines landwirtschaftlichen Betriebs im Ortsteil Rieden: Das Gremium stimmte in seiner jüngsten Sitzung ohne große Diskussion und einstimmig dem Antrag auf den Neubau eines Milchviehstalls mit Laufhof und überdachtem Außenfuttertisch zu. Ebenso ihr „Okay“ gaben die Antdorfer Gemeinderäte für den Bau der dazugehörigen Güllegrube. Der Ortsteil Rieden liegt in der Gemarkung Frauenrain, die sich im Gemeindegebiet in einem weiten Bogen westlich um den eigentlichen Hauptort Antdorf herumzieht. Nach Angaben von Bürgermeister Klaus Kostalek befinden sich auf dem betreffenden Grundstück bereits ein Austragshaus mit Hofladen sowie eine Güllegrube. Das Flurstück liegt im Außenbereich und sei privilegiert, hieß es.

Der Stall soll laut Kostalek eine Größe von 48,30 Meter auf 32,16 Meter haben sowie mit mit einem Satteldach und einer Firsthöhe von 8,84 Meter versehen sein. Nach Westen hin sind die Technikräume, der Melkstand, die Abkalbebox sowie die Kälberboxen vorgesehen. Der Laufhof mit einer Gesamtfläche von 122 Quadratmetern ist an der Südseite des Stalls geplant. Der mit einem geneigten Pultdach versehene Außenfuttertisch hat eine Größe von 32,16 Meter auf 4,39 Meter. Die Abwasserentsorgung erfolgt über eine Güllegrube, die einen Durchmesser von 16 Metern aufweist. Diese wurde für den östlichen Grundstücksbereich beantragt.  

 

Quelle: Penzberger Merkur (ab)