Landratsamt

Landratsamt Weilheim-Schongau

 

 

 

Verwaltungsgemeinschaft Habach

 

 

 

Tourismus

 

Tourismusverband Pfaffenwinkel

 

 

 

ASV Antdorf e.V.

ASV Antdorf e.V.

 

 

 

 

 

 
     +++  09.05.2018 Dorfladen für Antdorf in Planung  +++     
     +++  04.05.2018 Volltrunkene Frau kaum zu bändigen  +++     
     +++  30.04.2018 Antdorf im Mai  +++     
     +++  25.04.2018 Trinkwasser  +++     
     +++  16.04.2018 117 000 Euro Zuschuss für Straßenbau  +++     
     +++  09.02.2018 6000 Euro Schaden bei Zusammenstoß  +++     
     +++  29.01.2018 Ja zu Milchviehstall  +++     
     +++  20.01.2018 Unfallflucht: Zwei Spiegelstreifer  +++     
     +++  20.01.2018 Schwerverletzte: Ermittlung läuft  +++     
     +++  18.01.2018 915 Jahre bei den Antdorfer Schützen  +++     
     +++  18.01.2018 Trachtenball mit Krimi-Einlage  +++     
     +++  17.01.2018 Schwerverletzte auf Straße gefunden  +++     
     +++  15.01.2018 Ersatz für abgebrannten Stadel  +++     
     +++  04.01.2018 Reiterhof will in Außenbereich  +++     
     +++  02.01.2018 Der Vater der Asphaltbahnen  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Seit sechs Generationen

Antdorf, den 07.12.2016

 

 

 

 

 

 

 

Vor 150 Jahren begann die Geschichte der Antdorfer Firma Völk

 

Seit 150 Jahren besteht die Antdorfer Firma Völk. 1866 war sie als Schmiede gegründet worden. Den Grundstein legte damals Sebastian Völk, der als Schmiedemeister auf der Walz nach Antdorf gekommen war. Das Erbe wurde über die Generationen fortgeführt. Als der Enkel des Gründers, Hans Völk, 1927 den Betrieb übernahm, begann der Schmiedemeister damit, Landmaschinen, Schlepper und Autos zu verkaufen und zu reparieren. Seiner Tüchtigkeit sei es zu verdanken, dass die Landmaschinen- und Kraftfahrzeughandlung bis weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt wurde, heißt es in der Firmenchronik. Heute ist die Firma Völk ein erfolgreicher Land- und Kommunaltechnikhändler in Oberbayern, der nach wie vor in Familienbesitz ist, inzwischen in der sechsten Generation. Zur Feier des 150-jährigen Jubiläum konnten sich Besucher auf den Aufstellungsflächen über die neueste Land und Kommunaltechnik informieren und den aktuellen Bestand an Autos betrachten. Als besonderes Schmankerl präsentier te die Firma die neue 5R-Baureihe der Firma John Deree. Ebenso gab es praktische Vorführungen zum Thema Forst. Mehrere tausend Landwirte und interessierte Kunden zählte die Firma bei der Ausstellung. Beim gut besuchten Festabend gratulierten zudem Landrätin Andrea Jochner-Weiß und Antdorf´s Bürgermeister Klaus Kostalek ebenso wie die Vertreter der Lieferanten Strautmann und John Deere. Geschäftsführer Polykarp Völk dankte seinerseits den Kunden und Mitarbeitern für das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit. Und er würdigte mit einem Blumenstrauß den jahrelangen, zumeist im Hintergrund statt findenden Einsatz seiner Mutter und seiner Schwester für die Firma. Die 150 Jahre im Dienst der heimischen Landwirtschaft zeigte das Unternehmen Völk auch in einer historischen Ausstellung mit alten Schmiedegeräten,

einem Oldtimer und weiteren Antiquitäten.

 

Quelle: Penzberger Merkur (wos)