Landratsamt

Landratsamt Weilheim-Schongau

 

 

 

Verwaltungsgemeinschaft Habach

 

 

 

Tourismus

 

Tourismusverband Pfaffenwinkel

 

 

 

ASV Antdorf e.V.

ASV Antdorf e.V.

 

 

 

 

 

 
     +++  31.03.2020 Altpapiersammlung in Antdorf  +++     
     +++  28.03.2020 Der neue Rat  +++     
     +++  28.03.2020 Bestätigung für bisherige Arbeit  +++     
     +++  26.03.2020 Kommunalwahl 2020  +++     
     +++  22.03.2020 Coronavirus-Krise  +++     
     +++  22.03.2020 Essen auf Rädern  +++     
     +++  21.03.2020 PRESSEMITTEILUNG  +++     
     +++  17.03.2020 Schließung Verwaltung  +++     
     +++  16.03.2020 Klaus Kostalek wiedergewählt  +++     
     +++  16.03.2020 Kommunalwahl 2020  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Der letzte Einsatz 2018 war der bedeutendste

16.01.2019

Der letzte Einsatz 2018 war für die Feuerwehr Antdorf zugleich der bedeutendste. An den Brand einer Holz-Remise nur wenige Tage vor Weihnachten erinnerte Kommandant Franz Thanner bei der Jahresversammlung. Dank des Einsatzes der Feuerwehrleute konnte eine Ausbreitung des Feuers auf das benachbarte Wohngebäude verhindert werden (wir berichteten).

 

Die 57 Aktiven mussten im vergangenen Jahr laut Thanner 27 Mal ausrücken, wobei 24 der Einsätze in Antdorf stattfanden. Darunter waren laut Thanner 17 technische Hilfeleistungen und fünf Brände. 2017 seien es 30 Einsätze gewesen. „Ein großes Lob“ sprach der Kommandant in diesem Zusammenhang der Schnelligkeit seiner Truppe aus: „Die Ausrückzeiten sind hervorragend.“

 

Rund 800 Stunden haben die Antdorfer Feuerwehrler 2018 mit Einsätzen verbracht. Weitere 1000 Stunden seien in Übungen investiert worden – und das alles ehrenamtlich. Zusätzlich haben einige Aktive Lehrgänge besucht. Kommandant Thanner bedankte sich auch bei allen Bürgern, „die uns bei sich üben lassen“, und verteilte die Ehrenamtskarte an 29 Aktive aus seiner Truppe.  

 

Quelle: Penzberger Merkur (fn)