Landratsamt

Landratsamt Weilheim-Schongau

 

 

 

Verwaltungsgemeinschaft Habach

 

 

 

Tourismus

 

Tourismusverband Pfaffenwinkel

 

 

 

ASV Antdorf e.V.

ASV Antdorf e.V.

 

 

 

 

 

 
     +++  19.11.2020 Knall sorgt für Großeinsatz  +++     
     +++  14.11.2020 Radwegbau in Iffeldorf läuft  +++     
     +++  14.11.2020 Veteranenjahrtag fällt aus  +++     
     +++  16.07.2020 Kreativwettbewerb  +++     
     +++  10.07.2020 Frontal in den Gegenverkehr  +++     
     +++  10.07.2020 Spiegelstreifer im Gegenverkehr  +++     
     +++  31.03.2020 Altpapiersammlung in Antdorf  +++     
     +++  28.03.2020 Bestätigung für bisherige Arbeit  +++     
     +++  28.03.2020 Der neue Rat  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Frontal in den Gegenverkehr

Antdorf, den 10.07.2020

Ein 56-Jähriger aus Oberhausen hat am Mittwochnachmittag gegen 17.15 Uhr bei Aidling

einen heftigen Unfall verursacht. Er wollte mit seinem VW-Bus von der Staatsstraße 2038

nach links Richtung Abertshausen abbiegen. Dabei übersah er nach Polizeiangaben einen

entgegenkommenden Seat, der von einem 33-jährigen Murnauer gelenkt wurde. Dieser

musste ausweichen und kollidierte frontal mit dem VW Golf, der hinter dem 56-Jährigen fuhr.

Am Steuer saß eine 19-Jährige aus Antdorf.

 

In dem Golf befand sich zudem eine schwangere Beifahrerin. Mehrere Beteiligte mussten in

die Unfallklinik Murnau gebracht werden. Der Verursacher blieb unverletzt. Die Autos wurden

abgeschleppt. Nach ersten Angaben entstand bei zwei Fahrzeugen Totalschaden. Die Polizei

beziffert den Schaden auf circa 15 000 Euro.

 

Rund 35 ehrenamtliche Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Spatzenhausen und

Aidling rückten an. Die Staatsstraße wurde komplett gesperrt. Nachdem die Feuerwehrleute

die Batterien zweier Autos abgeklemmt hatten, säuberten sie die Unfallstelle, denn es waren

Betriebsstoffe ausgelaufen. Ein Notarzt und drei Rettungswägen des Roten Kreuzes

kümmerten sich um die Insassen.

 

Quelle: Penzberger Merkur (roy/db)