Landratsamt

Landratsamt Weilheim-Schongau

 

 

 

Verwaltungsgemeinschaft Habach

 

 

 

Tourismus

 

Tourismusverband Pfaffenwinkel

 

 

 

ASV Antdorf e.V.

ASV Antdorf e.V.

 

 

 

 

 

 
     +++  03.12.2018 Alle Vereine vertreten  +++     
     +++  28.11.2018 Ein Rundgang durch „Artdorf“  +++     
     +++  27.11.2018 Antdorfs Bevölkerung wächst  +++     
     +++  22.11.2018 Waldarbeiter von Baum schwer verletzt  +++     
     +++  09.05.2018 Dorfladen für Antdorf in Planung  +++     
     +++  04.05.2018 Volltrunkene Frau kaum zu bändigen  +++     
     +++  30.04.2018 Antdorf im Mai  +++     
     +++  25.04.2018 Trinkwasser  +++     
     +++  16.04.2018 117 000 Euro Zuschuss für Straßenbau  +++     
     +++  09.02.2018 6000 Euro Schaden bei Zusammenstoß  +++     
     +++  07.11.2017 Gewerbe hat Vorrang im Gewerbegebiet  +++     
     +++  11.07.2017 Das Ferienprogramm 2017 ist da  +++     
     +++  07.12.2016 Seit sechs Generationen  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Pfarrkirche "St. Peter und Paul"

Vorschaubild

Schleierweg 3
82387 Antdorf

Vorstellungsbild

Anmutig und zugleich das Ortsbild prägend, steht die Pfarrkirche „St. Peter und Paul“ auf einer Anhöhe über dem Dorf. Sie wurde in den Jahren 1688 – 1694 durch den Wessobrunner Baumeister Caspar Feichtmayr erbaut, nachdem die Vorgängerkirche dem durch die Schweden verursachten Dorfbrand zum Opfer fiel. Unsere Pfarrkirche wurde in den Jahren 1895/96 erstmalig renoviert und wurde letztmalig in den Jahren 2002/2003 nochmals restauriert. Hier waren vorrangige Arbeiten die Sicherung von Gewölbe und Chorgestühl sowie Restaurierung der Fenster und Heizung sowie die Bemalung der Wände, des Deckengewölbes mit den Stuckarbeiten nach altem Muster in weiß mit einem hellen Gelb für die Konturen. Hierbei sei die hervorragende Spendenbereitschaft der Antdorfer erwähnt, die dies überhaupt in diesem Ausmaß ermöglichte.

 

In der Antdorfer Pfarrkirche findet jeden Sonntag wechselweise entweder um 8.30 Uhr oder um 10.00 Uhr ein Gottesdienst statt. Desweiteren wird jeden Donnerstag um 19.15 Uhr die heilige Messe abgehalten, und in unregelmässigen Abständen von ca. 3 – 4 Wochen am Samstag um 19.15 Uhr eine Vorabendmesse. Jeden Mittwoch um 16.00 Uhr wird der Rosenkranz gelesen.