Landratsamt

Landratsamt Weilheim-Schongau

 

 

 

Verwaltungsgemeinschaft Habach

 

 

 

Tourismus

 

Tourismusverband Pfaffenwinkel

 

 

 

ASV Antdorf e.V.

ASV Antdorf e.V.

 

 

 

 

 

 

 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 
1
1

Erste-Hilfe-Kurs der Vorschulkinde

 

Wir haben uns sehr gefreut, dass dieses Jahr wieder der

Erste-Hilfe-Kurs mit Manuela stattfinden konnte.

Sie zeigte den Kindern: mit welcher Nummer der Notruf

erreicht wird und welche Angaben dafür wichtig sind.

Wie man einen Verband anlegt und zu guter Letzt wurde

die stabile Seitenlage mit viel Spaß geübt.

 

 

 

 

1

Vorschulausflug in die Bücherei 

 

Um kurz nach neun fuhren wir mit den VS-Kindern mit dem

Bus von Antdorf nach Penzberg in die Stadtbücherei.

Dort angekommen wurden wir durch die Räumlichkeiten

geführt. Zunächst wurde uns gezeigt, wie man Bücher

ausleiht und wieder zurückgibt. Dann standen die Robo-Bees

auf dem Programm, welche die Kinder programmieren durften.

Anschließend gingen wir in die Kinderbuchabteilung ,

in der die Kinder sich Bücher aussuchen und sich in schönen

Ecken anschauen konnten.

 

Zuletzt wurde uns ein digitales Bilderbuch gezeigt. 

Im Eiscafe auf der anderen Straßenseite gab es dann für

jedes Kind eine Kugel Eis, bevor es wieder zurück nach

Antdorf ging.

 

 

 

1

Weidentipi

 

Nachdem sich die Kinder des Kindergarten Antdorfs schon

lange ein Weidentipi gewünscht hatten, hat der Elternbeirat

dieses am 9.Mai 2022 umgesetzt!

 

Etwas geschützt, in einer Ecke hinter dem Kletterturm,

wurden auf einer Kreisfläche von 2 Meter Durchmesser 29

drei Meter lange Weidenruten behutsam eingepflanzt,

gebogen und in Tipiform fixiert (eigentlich ist es eher eine

Iglu geworden, aber das wird die Kinder hoffentlich

nicht stören). Dann alles gut gegossen und erst mal

abgesperrt, auf das die Stecklinge ungestört anwachsen

können. Es war ein wunderschöner, sonniger Tag - mit

viel Interesse und Unterstützung der Kinder!

 

Inzwischen sind Stecklinge erfolgreich angewachsen und es

bildet sich schon die beabsichtige grüne Kumpelform heraus.

Wir hoffen, dass die Kinder darin viele schöne und spannende

Momente erleben!


 

 

1

Kita-Ausflug nach Blindham

 

Am Mittwoch, den 06.07.22 fuhr der gesamte Kindergarten und die Krippe mit dem Bus in den Bergtierpark Blindham.

Alle Kinder freuten sich sehr darauf.

Dort angekommen, stärkten wir uns erstmal mit einer Brotzeit und dann ging es los. Auf dem Weg zum Park konnten die Kinder noch auf einigen Spielgeräten rutschen und hüpfen. 

Im Park entdeckten wir viele unterschiedlichen Tiere, Rehe, Hirsche, Wildschweine, Wasserratten, Biber, Vögel, Pfaue, sowie auch andere Attraktionen, die der Park bot.

Am Ende des Parks wartete dann noch das Highlight des Indoor-Spielplatzes auf uns. Anschließend ging es mit dem Bus zurück nach Antdorf.

Es war ein sehr schöner, erlebnisreicher Ausflug.


 

 

 

 

1

Weihnachtsmarkt

 

Unser Elternbeirat hat durch diesen schönen Weihnachtsmarkt die Adventszeit für Eltern und Kinder bereichert und verschönert.
Viele Eltern haben gebastelt und gebacken
und wunderschöne Weihnachtssachen gezaubert.
Vielen Dank an alle, die sich daran beteiligt haben.

 

 


 

1

Spende für die Kinderkrippe Antdorf

 

Um eine ganzheitliche, naturnahe Förderung und Umwelterziehung der Kleinsten zu ermöglichen, führte die Sternschnuppengruppe einen Outdoor-Tag ein. Immer freitags machen wir uns auf den Weg nach draußen. Nachdem es manchen Kindern noch nicht möglich ist, längere Strecken selbständig zu laufen, möchten wir unseren Kindern einen Krippenwagen ermöglichen, in dem 4 Kinder Platz finden. Die Firma Roche hat sich deshalb bereit erklärt, uns mit einer Spende von 500 € zu unterstützen. Auch der BVT Antdorf übermittelte uns eine großzügige Spende in Höhe von 500 €, um den Kindern aus dem Dorf eine Freude zu machen. Damit sind nun 2/3 der Kosten des Krippenwagens abgedeckt. Wir freuen uns über diese Bereitschaft und möchte uns herzlich bedanken.

 

 

 

1

St. Martin

 

Trotz der aktuellen Lage entschied sich das Team der Kita-Antdorf ein St. Martinsfest in „abgespeckter“ Version zu feiern. Am Freitag, den 12.11.21 gestaltete die Einrichtung zusammen mit den Vorschulkindern und Pater Nikolaj Dorner am Kirchplatz einen kleinen Gottesdienst zu Ehren des heiligen St. Martin. Es wurden Lieder gesungen, ein Martinsspiel aufgeführt und von der Blaskapelle Iffeldorf/Antdorf wurde das Fest musikalisch abgerundet. Anschließend ging es mit allen Anwesenden im Laternenzug in Richtung Kindergarten. Der Martinszug wurde von einem Pferd der Erzieherin Kathrin Haake  begleitet. Im Kindergarten angekommen war es uns ein Anliegen den Brauch des heiligen St. Martins zu verdeutlichen und deshalb Lebkuchenpferde zu teilen. Um das Infektionsrisiko zu verringern, wurden die Lebkuchen aber nur mit der eigenen Familie geteilt.  Anschließend wurde die Veranstaltung aufgelöst.  Unser großer Dank geht an Pater Nikolaj Dorner, die Freiwillige Feuerwehr Antdorf, an die Blaskapelle Iffeldorf/Antdorf und vor allem an Florian Friedmann (Inhaber der Bäckerei Friedmann in Seeshaupt), welcher die leckeren Lebkuchenpferde spendete.

 

 

1

Kartoffelfeuer der Kita Antdorf

 

Gemeinsam mit den Eltern und Kindern der Kita-Antdorf wurde am

16.10.21 ein Kartoffelfeuerim Garten der Kindertagesstätte veranstaltet.

 

Unser Hauptgedanke war es, damit ein gemütliches Beisammensein am Lagerfeuer zu schaffen, sich auszutauschen und in einer entspannten Atmosphäre kennenzulernen. Dabei haben die Kartoffeln und das Stockbrot besonders gut geschmeckt.

 

 

 

1

Herzenswünsche in die Luft geschickt!

 

Unter dem Motto „Jeder für sich und doch alle MITEINANDER“ startete unsere Kita Antdorf am Samstag, den 15.5.2021 eine bewegende Mutter- und Vatertagsaktion. Die Kinder und Eltern durften sich unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften in einem bestimmten Zeitfenster fliegende Luftballons in

Herzform an der Kita abholen.

 

Das Personal verteilte diese durch mehrere Fenster an die aufgeregten Kinder die sie teilweise schon lange nicht mehr gesehen haben. Zu Hause wurden dann noch persönliche Wünsche auf die Ballons geschrieben. Pünktlich zum Glockenschlag der Kirchturmuhr um 11.30 Uhr wurden diese

Wunsch-Herz-Ballons aus allen Ecken Antdorfs und Umgebung in den Himmel geschickt.

 

„In diesem Jahr sind materielle Dinge nicht so wichtig. Es geht vielmehr darum, Herzenswärme zu verbreiten, positive Momente zu erleben und trotz Trennung das MITEINANDER nicht zu vergessen!“

 

Da Feste und Feiern schon seit so langer Zeit nicht stattfinden können, war das eine tolle Alternative die Allen ein Lächeln ins Gesicht zauberte.